1. Expertenforum des Fachverbands SHK NRW

Mit 136 Anmeldungen aus den Innungen Düsseldorf, Duisburg und Kreis Mettmann blickt der Fachverband SHK NRW auf einen sehr erfolgreichen Auftakt des ersten Expertenforums am 20. Februar 2019 in Ratingen.
die-gebaeudetechnik-de-shk-nrw-expertenforum
Das erste Expertenforum des Fachverbands SHK NRW war ein voller Erfolg

Gut drei Stunden referierten die Experten des Fachverbandes über Themen, die derzeit die Branche umtreibt. Insbesondere die TRGI 2018 mit der neuen Berechnung der Verbrennungsluftversorgung sorgte für viele Nachfragen.

Auch die Frage nach der Legionellenprüfung der TRWI oder worauf bei Ölanlagen zu achten ist, stieß bei den teilnehmenden Unternehmern und Monteuren auf reges Interesse.

„Uns ist es wichtig, die Innungsmitglieder und den Betrieben am Puls der Zeit halten“, beschreibt der Hauptgeschäftsführer des Fachverbands SHK NRW, Hans-Peter Sproten, die Idee hinter diesem neuartigen Konzept. „Die Innungen können uns buchen. Entweder zu Themen, die sie gerade beschäftigen oder wir schlagen Themen vor, von denen wir überzeugt sind, dass sie wichtiges Fachwissen transportieren.“

Der Fachverband unterstützt die Innungen bei der Ausrichtung des Expertenforums, wählt gemeinsam Themen aus und hilft bei der Wahl eines geeigneten Veranstaltungsortes, falls gewünscht.

Unterstützung für die Betriebe in allen Fachbereichen

die-gebaeudetechnik-de-shk-nrw-expertenforum-bild-2
Die Ausrichter v.l.n.r.: Hans-Werner Eschrich, Obermeister Innung Düsseldorf, Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer Fachverband SHK NRW, Hermann Scheelen, Obmermeister Innung Duisburg und Rolf-Dieter Paulzen, Obermeister Kreis Mettmann
Bilder: FV SHK NRW

Neben technischen Themen berichtet der Fachverband, welche Angebote er für die Betriebe bereithält. „Wir möchten, dass die Betriebe unser Bildungs- und Arbeitssicherheitsportal für sich entdecken oder wie sie SHK-Expert werden können. Auch unser umfangreiches PR- und Marketingmaterial stellen wir vor, um zu zeigen, wie Betriebe und Innungen erfolgreich nach außen kommunizieren können“, erklärt Sandra Kratz, Marketingreferentin des Fachverbands. „Dafür ist das Expertenforum ein idealer Ort, denn so erreichen wir viele Interessenten und können auf Fragen direkt eingehen.“

Obermeister Rolf-Dieter Paulzen von der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik des Kreises Mettmann ist zufrieden: „Wir haben mit der Ausrichtung des Expertenforums genau ins Schwarze getroffen. Nichts ist schlimmer, als eine Veranstaltung, die keinen Menschen interessiert! Der Fachverband SHK NRW hat genau die Themen angesprochen, die derzeit vielen Betrieben unter den Nägeln brennen.“

Am Ende erhielten die Teilnehmer neben der neuen Feuerverordnung eine Vielzahl an nützlichen Informationen, die ihnen hoffentlich zukünftig das Leben auf der Baustelle und im Betrieb erleichtern werden.

Expertenforum wird weiter fortgesetzt

Die nächsten Veranstaltungen stehen schon fest. Am 18. März in Oberhausen im UZH und am 27. März in Krefeld im Mercure-Hotel. Innungen können sich zusammenschließen, die jeweiligen Termine gemeinsam zu nutzen. Interessenten melden sich bei Frau Brsycki, Tel: 0211-69065-61 oder unter brsycki@shk-nrw.de. Auch über das Bildungsportal des Fachverbands unter  https://www.shkbildung.de/bildungspartner/fachverband-shk-nrw ist eine Anmeldung möglich.

Themenverwandte Beiträge