BAU 2019: Angebote für Handwerker

Vom 14. bis 19. Januar findet in der Messe München die BAU 2019 statt. Der Gewerke übergreifende universelle Ansatz der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, macht sie zum wichtigsten Branchentreffpunkt für alle, die professionell mit dem Planen und Bauen zu tun haben.
die-gebaeudetechnik-de-bau-shk-bild-1
Mit 37 % stellt das Bau- und Ausbaugewerbe den größten Besucheranteil der BAU

Dabei bietet die BAU nicht nur für Planer und Architekten die wichtigste Informations- und Kommunikationsplattform – sie bietet auch dem Bau- und Ausbaugewerbe, das mit 37 % den größten Besucheranteil stellt – zahlreiche spezifische Angebote und Veranstaltungen.

Treffpunkt Handwerk

Unter diesem Motto bündelt die BAU seit Jahren ihre spezifischen Angebote für Handwerker. Örtlich war der Treffpunkt Handwerk (TH) bisher in der Halle B0 platziert, 2019 wandert er nun in die neue Halle C6 zu den Bauwerkzeugen.

Damit ist der TH endlich in seiner „natürlichen Umgebung“ platziert, genau dort, wo garantiert jeder Bauhandwerker während seines Besuchs auf der BAU vorbeikommt.

Die Besucher erwartet dort u.a. ein spannendes Vortragsprogram, das speziell auf die Bedürfnisse der Handwerker zugeschnitten ist.

Die Themenpalette ist bunt und vielfältig. Digitalisierung, Smart Home, Dämmung, Lüftung, Brandschutz, Farbe, Social Media, Frauen im Handwerk, Nachwuchs/Fachkräftemangel – praktisch alle Themen, die dem Bauhandwerker auf den Nägeln brennen, kommen zur Sprache.

die-gebaeudetechnik-de-bau-shk-bild-2
Informative und spannende Unterhaltung bieten die Stammtische und Expertenrunden

Stammtische und Expertenrunden

Die Stammtische, Expertenrunden mit Handwerkern und Architekten, stehen für kritisch informative und spannende Unterhaltung. Die Themen im Einzelnen:

Dienstag, 11-12 Uhr: „Digitale Baustelle – wie beeinflussen BIM und Handwerkersoftware den Planungs- und Bauprozess?“

Mittwoch, 11-12 Uhr: „Bei geschlossenem Fenster lüften – zentral, dezentral oder fensterintegriert? Welche gebäudetechnische Lösung wird dem Lüftungskonzept am ehesten gerecht?“

Donnerstag, 11-12 Uhr: „Die Gebäudehülle – gut gedämmt und luftdicht vom Keller bis zum Dach. Wird die Theorie der Praxis gerecht oder planen wir unbaubar?“

Freitag, 11–12 Uhr: „Farbe ist / als Luxus“

Ein fester Bestandteil der BAU ist auch das Trainingscamp des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes, organisiert vom ZDB, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes.

die-gebaeudetechnik-de-bau-shk-bild-2
Auch 2019 werden auf der BAU Handwerker vor großem Publikum ihr Können zeigen
Bilder: Messe München

Bereits zum vierten Mal werden Deutschlands beste Handwerker – Maurer, Fliesenleger, Stuckateure und Zimmerer – auf der BAU im Eingang Ost trainieren und vor großem Publikum ihr Können zeigen.

Das Trainingscamp dient der Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft „World Skills“, die im August 2019 im russischen Kasan stattfinden wird.

Für alle, die mit Holzbau zu tun haben, lohnt ein Abstecher ins Forum der Halle B0. Dort steht am Dienstag, 15. Januar, der innovative Holzbau „made in Südtirol“ im Mittelpunkt.

Gezeigt werden u.a. konkrete Projektbeispiele. Auch der Samstagvormittag ist dem Holzbau gewidmet. Es geht um den Einsatz von Holz im Mehrgeschoss-Wohnungsbau.

Am Nachmittag werden Lösungen für gesündere, energieeffiziente und smarte Häuser präsentiert.

Am Montagnachmittag beschäftigen sich die Vorträge im Forum B0 mit dem Bauen im Bestand. Unter anderem geht es darum, wie man ein Smart Home im Bestand umsetzt.

Detaillierte Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen im Rahmen der BAU 2019 findet man unter www.bau-muenchen.com/Rahmenprogramm

Die GebäudeTechnik berichtet über die BAU 2019 in weiteren Beiträgen, die hier zu finden sind:

Die BAU 2019 präsentiert sich im XXL Format

BAU 2019: Angebote für Planer, Architekten und Ingenieure

Themenverwandte Beiträge