Befestigung von Solaranlagen innovativ gedacht

Altec Metalltechnik entwickelt flexibel einsetzbare Klemmen
die-gebaeudetechnik-de-altec-klemmen
Die neue Mittelklemme (Bild oben), Einklinken der Mittelklemme ins Profil (Bildmitte) und die neue Endklemme (Bild unten)
Bild: ALTEC Metalltechnik GmbH
Das große Ganze funktioniert immer am besten, wenn die Details stimmen. Getreu dieses Mottos verfolgt die Altec Metalltechnik GmbH aus Schleiz einen konsequenten Innovationskurs. Denn gerade bei der Montage von Solaranlagen sind oft Kleinigkeiten entscheidend.

Aus diesem Grund hatte das Unternehmen erst jüngst seine Aufständerungswinkel und die Kurzschienen komplett neu gedacht. Jetzt bringt der Anbieter von Photovoltaik-Unterkonstruktionen seine nächste Weiterentwicklung auf den Markt.  Ab Juni 2021 sind die neu konzipierten Mittel- und Endklemmen erhältlich. Diese sind für die Befestigung der Profile elementar und ab jetzt universell für alle Altec-Profile einsetzbar sowie noch leichter zu montieren.

„Großes Lob an unser Entwicklungsteam. Die neu entwickelten Klemmen sind für nahezu jede Modulhöhe und für jedes unserer Profile einsetzbar. Das ist ein absoluter Pluspunkt“, erklärt Geschäftsführer Markus Stehle. Er ergänzt: „Aufgrund der standardisierten Mittel- und Endklemmen wird die Montage von Solaranlagen wesentlich vereinfacht. Die Suche nach den passenden Klemmen gehört damit der Vergangenheit an. Gleichzeitig konnten wir das Installieren
der Klemmen für den Monteur noch komfortabler gestalten.“

Einfache Montage

Montiert mit wenigen Handgriffen: Denn die neuen Mittel- und Endklemmen müssen nur noch in das Profil geklickt werden. Ist das erfolgt, wird das Modul eingeschoben. Ein einfacher Vorgang. Dabei dient der Gummiring am Klemmstein als Montagehilfe. Bei den bisher verwendeten Klemmen musste die Klemme während der Montage festgehalten werden. Sie wäre sonst umgefallen. All das ist nicht mehr notwendig.

Große Flexibilität

Auch beim Einsatz für unterschiedliche Modulhöhen punkten die neuen Endklemmen der Altec Metalltechnik. Dank der Weiterentwicklung braucht es nur noch zwei Varianten – für Modulhöhen von 30 bis 40 mm beziehungsweise von 41 bis 50 mm. Das steigert die Flexibilität. Gerade in Zeiten von Lieferschwierigkeiten der Modulhersteller, kann bei der Montage problemlos auf das Produkt eines anderen Anbieters zurückgegriffen werden.

Markus Stehle: „Da die Klemmen für zahlreiche Modulhöhen passen, können sie in großer Stückzahl vorab im Lager hinterlegt werden, um diese bei Bedarf zeitnah nutzen zu können. Ein absoluter Zeitvorsprung für die Montagefirmen.“

Info → Altec Metalltechnik