Smarte Technik für eine punktgenaue Wärmeversorgung

Heizstab mit Fernregler – die perfekte elektrische Ergänzung zur Zentralheizung
Der Heizstab 4 im Zusammenspiel mit einem HSK Designheizkörper garantiert eine zuverlässige und punktgenaue Wärmeversorgung. Dank eines mit Fernregler einstellbaren Tages- und Wochenprogramms ist der Heizstab 4 nicht nur flexibel einsetzbar. Mit ihm hat HSK Duschkabinenbau eine smarte Variante ins Sortiment aufgenommen, die vielfältige Funktionen bietet.
die-gebaeudetechnik-de-hsk-heizstab-bild-1
Eine smarte Kombination: Der Designheizkörper Yenga mit fest verschraubtem Heizstab 4 und Fernregler

Der erste Schritt ins morgendlich abgekühlte Badezimmer ist für viele Menschen eine Hürde. Die Heizung in der Nacht ordentlich aufzudrehen, ist aufgrund der drohenden Kosten allerdings auch keine Option.

Eine Lösung dieses Problems bietet der Heizstab 4 mit Fernregler von HSK Duschkabinenbau. Er wird im befüllten Designheizkörper verschraubt und ist eine beliebte elektrische Ergänzung zur klassischen Zentralheizung.

Der schlanke Heizstab sorgt im Bad für eine schnelle und punktuelle Wärme und verspricht einen wartungsarmen Betrieb. Die Montage des Geräts ist einfach. Nachdem der Fachhandwerker den Heizstab 4 im Designheizkörper fest verschraubt hat, erfolgt die Steuerung per Fernregler.

Verschiedene Modi für die individuelle Wohlfühltemperatur

Auch die Programmierung des Fernreglers ist kinderleicht. Eingestellt werden kann zum Beispiel, wann das Badezimmer in welcher Temperatur erwärmt werden soll. Dafür gibt es verschiedene Modi. Angepasst an den Tagesrhythmus stellt man den Komfort-Modus ein.

So wird das Badezimmer – beispielsweise von 6 Uhr bis 8 Uhr morgens sowie abends von 18 Uhr bis 22 Uhr – auf die individuelle Wohlfühltemperatur erwärmt. Hat die Temperatur ein Grundniveau erreicht, springt der Heizstab nur noch punktuell an, um die Temperatur zu halten.

Außerhalb des Komfort-Modus wird der Eco-Modus aktiviert, der ebenfalls auf eine bestimmte Temperatur festgelegt werden kann. Bei längerem Fernbleiben bietet sich der energiesparende Abwesenheits-Modus an. Dabei wird die Temperatur im Bad je nach Bedarf auf 5 °C bis 15 °C gehalten.

Darüber hinaus verfügt der Fernregler über eine sogenannte „Open Window“-Erkennung. Bei plötzlichem Temperaturabfall z. B. durch ein offenes Fenster reagiert der Heizstab und schaltet sich sofort ab.

Zusammen in einem Set: Heizstab 4 und Fernregler

die-gebaeudetechnik-de-hsk-heizstab-bild-2
Der Heizstab 4 und der batteriebetriebene Fernregler müssen sich für die Bedienung im gleichen Raum in einer maximalen Entfernung von 10 m zueinander befinden
Bilder: HSK Duschkabinenbau

Der Heizstab 4 und der batteriebetriebene Fernregler müssen sich im gleichen Raum in einer maximalen Entfernung von 10 m zueinander befinden. Der Fernregler lässt sich an die Wand montieren oder kann auch als Standmodell genutzt werden.

Das Spiralkabel, das den Heizstab mit der Steckdose verbindet, ist 0,5 m lang (ausziehbar auf 1,5 m). Der Heizstab 4 ist in den Farben Weiß oder Silber erhältlich; der Fernregler ist bei beiden Modellen weiß.

Der Heizstab 4 erfüllt nicht nur die Ökodesign-Richtlinie, sondern ist auch durch die Schutzart IPX5 gekennzeichnet. Das bedeutet, dass er gegen äußere Einflüsse wie Staub, Berührungen oder Wasser geschützt ist.

Mit Heizstäben kombinierbar sind die HSK Designheizkörper der Serien Atelier Highline, Yenga, Juke, Premium, Lavida, Softcube Plus, Line Aero, Line, Line Round und Line Plus.

InfoHSK