Drei Komponenten für den Schallschutz

Richtige Kombination ermöglicht Normschallpegeldifferenz bis zu 70 dB
Auf der Bau 2019, die vom 14. bis 19. Januar in der Messe München stattfindet, präsentiert Lunos schallschutzoptimierte Lüftungslösungen mit einem neuen Dämmmaterial auf Granulatbasis, das dicht und dennoch flexibel ist. Neben den optimierten Innenblenden und Außenhauben werden der ALD-S sowie der Nexxt-S auf der BAU 2019 vorgestellt.

Die Lunos Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme hat bei all ihren Produktgruppen schalloptimierte Varianten entwickelt, um eine noch breitere Kombinationsmöglichkeit zu bieten. So lassen sich selbst bei sehr problematischen Wohnlagen Normschallpegeldifferenzen von 70 dB erreichen und effizientes Lüften ohne erhöhte Lärmbelastung garantieren.

Um dies auch von technischer Seite zu ermöglichen, hat das Unternehmen einen neuen Dämmstoff entwickelt: Dank des Herstellungsprozesses weist der Mehrkomponenten-Schaumstoff ein hohes spezifisches Gewicht auf, während gleichzeitig die große Flexibilität erhalten bleibt. Dadurch lässt er sich gut in die verschiedenen Lüftungsgeräte integrieren und sorgt für eine zusätzliche Verringerung des Schalleintrags.

Schallreduktion auch bei erhöhten Volumenströmen

die-gebaeudetechnik-de-lunos-Bau
Bei der Weiterentwicklung des Produktportfolios war es dem Hersteller besonders wichtig, eine möglichst hohe Kombinationsmöglichkeit sicherzustellen, um im Rahmen einer Fachplanung im Vorfeld das optimale Schallschutzkonzept die richtige Gerätewahl garantieren zu können
Bild: Lunos Lüftungstechnik GmbH

Einen weiteren Bestandteil für die nutzerunabhängige dezentrale Raumlüftung bilden die Außenwandluftdurchlässe, über die ein kontinuierlicher Luftaustausch sowie die Versorgung mit Frischluft für ein behagliches Raumklima erfolgt. Hierbei dienen die beiden Varianten ALD und ALD-S als passive Nachströmung für die Wohn- und Schlafräume.

Unerwünschter Luftzug kann durch die eingebaute Winddrucksicherung sowie eine strömungsgünstige Blende verhindert werden. Zudem ist dank einer Reduzierungsblende der Einsatz in verschiedenen Raumgrößen mit unterschiedlichem Luftbedarf möglich, da sich darüber drei Volumenströme einstellen lassen – 15, 20 und 25 m³/h.

Beim ALD-S sorgen die Geometrie und die versetzte Anordnung der sternförmigen Schallabsorber für eine große schallabsorbierende Fläche und damit für eine effektivere Schalldämmung. Durch das neue Material benötigt das ALD-S den Schallreflektor nicht mehr.

Um ein möglichst ein hohes Maß an Geräuschen filtern zu können, hat Lunos auch die Außen- sowie Innenblenden angepasst. Mit der richtigen Kombination von Fassadenelementen und Lüftungseinheit können so selbst bei anspruchsvollen Fassadensituationen wie etwa sehr dünnen Wänden Lüftungen mit hohem Schallschutzgrad realisiert werden. Ein ALD-S mit einer Länge von 500 mm, kombiniert mit der Innenblende 9/IBE und dem neuen LUNOtherm-S erreicht auf diese Weise nach Angaben des Herstellers eine Normschallpegeldifferenz von 70 dB bei garantierten 15m3/h Volumenstrom und 8Pa Unterdruck .

Schallschutzlüftung mit Wärmerückgewinnung

Im Bereich der Wärmerückgewinnung steht mit dem Nexxt-S  ebenfalls eine optimierte Variante zur Verfügung. Die Lüftungseinheit arbeitet im Vergleich zu anderen Geräten dieser Klasse mit 30 dB selbst bei 60 m³/h Volumenstrom sehr leise. Den Wärmeübergang regelt ein Enthalpiewärmetauscher, wobei fortlaufend sowohl die Innen- als auch die Außenkonditionen überwacht werden und das Gerät die entsprechende Lüftungsstufe automatisch anpasst.

Für das Unternehmen war bei der Weiterentwicklung des gesamten Produktportfolios besonders wichtig, möglichst viele Kombinationsmöglichkeiten zu gewährleisten, um im Rahmen einer Fachplanung im Vorfeld das optimale Schallschutzkonzept und die richtige Gerätewahl garantieren zu können.

Auf der BAU 2019 informiert Lunos in Halle B2 / Stand 536 über die Schallschutzanforderungen im Lüftungsbereich und stellt seine Weiterentwicklungen vor.

Info → Lunos

Die GebäudeTechnik berichtet über die BAU 2019 in weiteren Beiträgen, die hier zu finden sind:

Die BAU 2019 präsentiert sich im XXL Format

BAU 2019: Angebote für Planer, Architekten und Ingenieure

BAU 2019: Angebote für Handwerker

Themenverwandte Beiträge