Fachwissen praxisnah vermittelt

Präsenzseminare des Kampmann Kampus starten wieder
Mit einem umfangreichen Programm zu allen wichtigen Aspekten der Heiz-, Kühl- und Lüftungstechnik vom Grundlagentraining bis zum Praxisworkshop bietet Kampmann wieder  Schulungen für Fachhandwerker, Planer, Architekten, Techniker etc. an.
die-gebaeudetechnik-de-Kampmann-schulung-bild-1
Ab September bietet der Kampmann Kampus wieder verstärkt Seminare in Präsenz an

Ab September legt der Kampmann Kampus den Schwerpunkt wieder auf Präsenz-veranstaltungen. Pandemiebedingt haben die Schulungen in den vergangenen Monaten nur online stattgefunden, aufgrund der gelockerten Corona-Regelungen plant der Anbieter nun wieder Seminare an verschiedenen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aufgrund des Erfolgs werden einige Webinare weiterhin zusätzlich angeboten.

Das aktuelle Programm umfasst eine Vielzahl an Veranstaltungen und deckt damit alle wichtigen Themen der Bereiche Heizen, Kühlen und Lüften ab. Speziell für Quer- und Neueinsteiger, aber auch zur Auffrischung vorhandenen Wissens sind die Grundlagenseminare zur Lüftungs-, Kälte-, Heizungs- und Regelungstechnik konzipiert.

Erfahrene Fachhandwerker und Planer, Architekten oder Techniker können sich unter anderem zu den Themen F-Gase-Verordnung, BIM in der TGA, Gewährleistungs-Management, TGA in Industriehallen oder zur neuen Heizlast DIN EN 12831-1 weiterbilden.

Alle Veranstaltungen werden von Branchenexperten geleitet, die ihr Fachwissen zielgruppengerecht und leicht verständlich vermitteln. Die theoretischen Inhalte werden dabei immer mit praktischen Übungen sowie konkreten Lösungsbeispielen anhand von Referenzprojekten konkretisiert. Detaillierte Informationen zum kompletten Seminarprogramm stehen auf der Webseite des Kampmann Kampus zur Verfügung. Dort ist auch eine Anmeldung zu den Veranstaltungen möglich: kampmann-kampus.de

Mit den Schulungen unterstützt der Anbieter aus Lingen die Akteure der Branche in der stetig zunehmenden Komplexität ihres Arbeitsalltags. Denn aufgrund vieler technischer Entwicklungen, neuer gesetzlicher Regelungen und Tendenzen wie beispielsweise der wachsenden Bedeutung der gebäudetechnischen Automation steigen die Anforderungen an alle Beteiligten im Bauwesen kontinuierlich. Deswegen wird das nötige Hintergrundwissen immer wichtiger.

Anfänger und Quereinsteiger erlangen dieses beispielsweise im Grundlagenseminar zur Kältetechnik, in dem unter anderem die verschiedenen Technologien und Systeme zur Kühlung von Gebäuden vorgestellt werden. Angefangen bei den grundsätzlichen Prozessen der Kälteerzeugung, bis hin zu den spezifischen Eigenschaften verschiedener Kältemittel werden alle wichtigen Aspekte zu diesem Thema besprochen. Weitere Inhalte sind unter anderem die besondere Form der indirekten Verdunstungskühlung sowie die Nutzung von Kälteerzeugern als Wärmepumpe.

Für einen gelungenen Einstieg: Lüftungstechnik Grundlagen

die-gebaeudetechnik-de-Kampmann-schulung-bild-2
Das aktuelle Programm (hier ein Auszug) umfasst eine Vielzahl an Veranstaltungen zu allen wichtigen und aktuellen Themen der Branche
Bilder: Kampmann GmbH & Co. KG

Zum Thema Lüftungstechnik bietet der Kampus ebenfalls ein Grundlagenseminar an, denn bei der Planung und Ausführung von Systemen zur Beheizung und Kühlung von Gebäuden kommen die Betroffenen zunehmend auch mit dem Aspekt Lüftungstechnik in Kontakt.

Die Veranstaltung richtet sich dementsprechend vor allem an die Zielgruppen Anlagentechniker und Fachplaner sowie an Hochschul-Absolventen und den Fachgroßhandel, die hier fundiertes Wissen zu den wichtigsten Planungsgrundlagen erwerben.

Zudem wird ein Einblick in die aktuellen Normen und die Ausführungspraxis gegeben. Unter anderem lernen die Teilnehmenden den Unterschied zwischen Verdrängungslüftung, Quelllüftung und Mischlüftung, welche Bestandteile eine Lüftungsanlage auszeichnen und was thermische Behaglichkeit ist bzw. wie sich diese erreichen lässt. Darüber hinaus werden die Aspekte Lastabfuhr, Schalldruck/Schallleistung oder Zugluftrisiken angesprochen.

VDI 6022 Hygiene-Seminare

Zwei Veranstaltungen zur wichtigen VDI-Richtlinie 6022 greifen die Vorschriften zur Hygiene bei der Planung und Ausführung sowie dem Betrieb und der Instandhaltung raumlufttechnischer Anlagen auf. Das zweitätige Seminar der Kategorie A richtet sich an die Zielgruppe Meister, Techniker und Ingenieure der Fachrichtungen technische Gebäudeausrüstung oder Versorgungstechnik. Hier werden die Teilnehmenden für das Thema sensibilisiert und erwerben das nötige Grundlagenwissen u.a. zu den gesetzlichen Regelungen, den potenziellen Gefahren mangelnder Hygiene und den notwendigen Hygieneinspektionen.

In der eintägigen Schulung der Kategorie B für Fachmonteure und Gesellen steht die Wartung, Inspektion und Instandhaltung von RLT-Anlagen im Fokus. So gehören zu den inhaltlichen Schwerpunkten Themen wie hygienische Problemzonen, die Notwendigkeit von Wartungsarbeiten oder der persönliche Schutz bei Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten.

Beide Seminare vermitteln dabei nicht nur theoretische Kenntnisse, sondern geben auch viele praktische Handlungshinweise. Abgeschlossen werden beide Module mit einem Test zur Zertifizierung der Schulung.

Info → Kampmann