Neues auf der GET Nord: Die Planner’s Arena

Hochkarätig besetzte Konferenz für Gebäudetechnik- und Elektroplaner
Mit der Planner’s Arena feiert ein neues und innovatives Event-Format Premiere auf der GET Nord, die die vom 22. bis 24. November 2018 auf dem Gelände der Hamburg Messe stattfindet.
die-gebaeudetechnik-de-get-nord-planersaerea-bild-1
Mit der Planner’s Arena bietet die GET Nord ein attraktives und zeitgemäßes Format an, das inhaltlich auf die Bedürfnisse der Gebäudetechnik- und Elektroplaner zugeschnitten ist
Bild: Hamburg Messe und Congress

Das Konzept basiert auf einem Dreiklang aus Networking, Wissensvermittlung und Inspiration und ist inhaltlich exakt auf die Bedürfnisse der Gebäudetechnik- und Elektroplaner zugeschnitten.

Zwei Konferenzbereiche, eine Bühne, die in ihrer Gestaltung an ein Amphitheater erinnert, sowie ein separater Bereich für sogenannte Professional Classes ermöglichen eine große Programmvielfalt mit parallell stattfindenden Themenschwerpunkten.

„Wir sind davon überzeugt, mit der Planner’s Arena ein sehr attraktives und zeitgemäßes Format anzubieten. Wir haben ein Programm konzipiert, das Gebäudetechnik- und Elektroplanern einen Mehrwert bietet und einen Rahmen dafür geschaffen, der inspiriert und Impulse setzt“, erklärt Michael Arfmann, Projektleiter der GET Nord.

Anspruchsvolles Programm für Planer

In den Professional Classes, moderiert von der Redakteurin Gesine Herzberger, geht es um die Vertiefung von Themen, die Gebäudetechnik- und Elektroplaner in ihrer täglichen Arbeit fordern. So spricht beispielsweise Thomas Herrig, Rechtsanwalt und Notar aus Berlin über das neue Vertragsrecht des BGB und den Umfang der Bauüberwachung im Rahmen der Leistungsphase 8. Und Peter Rathert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie widmet sich dem Niedrigstenergie-Gebäude und der ordnungsrechtlichen Dimension des Neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG).

die-gebaeudetechnik-de-get-nord-planersaerea-bild-2
Building Information Modeling (BIM) und Smart Building/Smart Home bieten nicht nur Gesprächsstoff an den Messeständen, sondern sind auch Schwerpunktthemen bei Planer’s Aerna
Bild: HMC/Stephan Wallocha

Dazu werden weitere Schwerpunkte geboten von Building Information Modeling (BIM) über Smart Building/Smart Home bis zu Trinkwasserhygiene.

Auf der Bühne werden übergreifende Aspekte der Branche diskutiert. Keynotespeaker und Moderator des Bühnenprogramms ist Stephan Balzer, Digitalexperte und Geschäftsführer von red onion.

Dazu kommen Experten wie Günther Ohland, Vorstandsvorsitzender der Initiative Smarthome Deutschland oder Eva-Maria Metz, Produkt-/Marktmanager bei Kieback&Peter, die zum Thema „Effizienz; 20%+ Effizienzgewinn sind möglich auf Basis der bestehenden Infrastruktur“ spricht.

Im Anschluß an die Konferenz, die in Zusammenarbeit mit den Medienpartnern TGA Fachplaner und tab konzipiert wird, haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und neue Kontakte mit Industriepartnern und Experten zu knüpfen.

Tickets und Programm

Die GET Nord Planner’s Arena findet am Freitag, den 23. November von 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt. Ein Ticket für die Planner’s Arena kostet 99 Euro und berechtigt zur Teilnahme an allen Programmpunkten sowie zum Besuch der GET Nord. Das vollständige Programm und Tickets sind erhältlich unter: planners-arena.get-nord.de.

Die GebäudeTechnik berichtet ausführlich über die GET Nord in verschiedenen Beiträgen, die hier zu finden sind:

GET Nord ist weiterhin auf Erfolgskurs

 Energiewende sektorübergreifend anpacken

Digital planen, besser bauen

 Bad der Zukunft: barrierefrei, pflegetauglich, smart

Themenverwandte Beiträge