Wärmepumpen-Wohnungsstation im 4-Leiter-System:

die-gebaeudetechnik.de-malotech-wohnungsstation
Die Wärmepumpen-Wohnungsstation im 4-Leiter-System bietet eine effiziente Lösung für die Fußbodenheizung sowie die dezentrale Trinkwassererwärmung in Wohnungen
Bild: malotech GmbH, Beelen
Für dezentrale Trinkwassererwärmung und Fußbodenheizung
Die Wärmepumpen-Wohnungsstation MWSW von malotech eignet sich für die bedarfsgerechte und hygienisch sichere Warmwasserversorgung. Zudem wird durch das 4-Leiter-System die Fußbodenheizung versorgt.

Die MWSW stellt eine effiziente dezentrale Wärmeversorgung sicher – so können Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern aufgrund der niedrigen Vorlauftemperaturen einen hohen Wirkungsgrad erreichen.

Erwärmt wird das Trinkwarmwasser durch den Edelstahl-Plattenwärmeübertrager im Durchlaufprinzip. Die elektronische Regelung für die Warmwasser-Bereitung gewährleistet eine präzise Steuerung. Ein Schrittmotorventil und ein Temperaturvorhaltungsventil mit Stellantrieb sind integriert, um die Temperatur präzise zu regeln.

Die Vorteile des 4-Leiter-Systems: Die Warmwasserversorgung ist auch separat vom Heizwasser möglich, sodass der Heizkreis im Sommer abgetrennt werden kann. Zudem reicht ein 230-V-Anschluss je Wohnung. Die Warmwasserleistung ist hoch, der Druckverlust wird dabei bei Volllast mit weniger als 0,2 bar angegeben.

Die MWSW steht mit 36 bis 44 kW zur Verfügung, je nach Vorlauftemperatur. Malotech bietet eine Unterputz- sowie eine Aufputzvariante. Als Nischengröße werden min. 730 x 1310-1455 x 132 mm genannt. Die Anschlussschiene mit Kugelhähnen ermöglicht eine einfache und sichere Installation. Der Kaltwasserabgang sowie die Entlüftungs- und Entleerungsfunktionen gewährleisten eine einfache Handhabung und Wartung.

Die Wohnungsstation ist modular aufgebaut, das gewählte Zubehör wird werksseitig vormontiert und kann individuell erweitert werden.

Info → malotech