Dunkelstrahler heizen Paketzentren

die-gebaeudetechnik-de-vacurant-regallager
Die Post-Tochter DHL rüstet ihre Verteilzentren vermehrt mit gasbefeuerten Dunkelstrahlen aus
Bild: Vacurant
Lager- und Logistikhallen sind meist Schlüsselfertig-Bauten. Kurze Zeitvorgaben und der gleichzeitige Einsatz unterschiedlicher Gewerke fordern die Bau-Logistik heraus.

So auch den Heizungsbauer: Er muss sich auf kurze Taktzeiten einstellen, denn selbst große Logistik-Immobilien werden oft binnen sechs Monaten fertig gestellt.

Hier spielt die deckenmontierte Dunkelstrahlerheizung ihre Vorteile aus. Wie der westfälische Strahlerproduzent  Vacurant Heizsysteme, Bad Lippspringe, betont, sind die industriell vorgefertigten Linearstrahler rasch installiert und kommen so der modernen Modulbauweise entgegen. Die Vorfertigung spart teure Lohnkosten am Bau und erhöht ferner den Stundenumsatz pro Mann.

Dunkelstrahler  geben gezielt eine milde Strahlungswärme zugfrei und ohne Staubaufwirbelung nach unten ab und erzeugen aufgrund fehlender Thermik kein verlustreiches Wärmepolster unter dem  Hallendach. Außerdem entweicht die Wärme nicht auf einen Schlag, wenn die Tore aufgehen.

Das hat auch die Post-Tochter DHL erkannt und rüstet ihre Verteilzentren vermehrt mit gasbefeuerten  Dunkelstrahlen aus.

Vacurant rüstete allein 3 DHL-Verteilzentren mit Dunkelstrahlern aus – in Freiburg,  Jüchen und Frechen.

Für die Auftragsvergabe waren außer den günstigen Investitionskosten  die kurzen Installationszeiten der vormontierten Geräte ausschlaggeben.

Info → Vacurant

Themenverwandte Beiträge